Team Events Karlsruhe
Systemisch Reflektieren – Aufbaukurs 2

Systemisch Reflektieren mit Ressourcenorientierung und Neutralität

(oder „Was hat das Ergebnis eigentlich mit mir zu tun?“) 

Inhalte für ‚die eiligen Leser‘:

  • Einfluss der eigenen Haltung auf die Reflexion
  • Wertschätzung und Ressourcenorientierung als Grundhaltung
  • Neutralität
  • Reframing als starke Interventionsmethode
  • weitere Themen je nach Verlauf: Ansprechen von ‚heißen‘ Themen, systemische Fragen in der Reflexion, Einfluss von (Eigen-)Aufträgen auf die Reflexion

Ob eine Reflexion gut war und ich damit zufrieden sein kann, lässt sich bewusst steuern. Ein großer Teil davon hängt damit zusammen, ob ich ein Thema aufgreife, das die Gruppe wirklich bewegt, und ob ich die TeilnehmerInnen dazu bringe, sich dazu zu äußern (s. Aufbaukurs I: Reflexionen leiten – Wie finde ich Themen, die die Gruppe wirklich betreffen, und wie arbeite ich daran?). Ob es dann jedoch gelingt, mit diesen Themen gut umzugehen, so dass die Gruppe weiterkommt, hängt maßgeblich von meiner eigenen Haltung ab: Bin ich offen für das, was (nicht) passiert? Wie gehe ich mit Verhalten um, das nicht konstruktiv für den Gruppenprozess ist? Stört es mich selbst? Wie gehe ich darauf ein? Wie schaffe ich es, auch hier ein befriedigendes Ergebnis für die Gruppe zu erreichen? – Von meiner Haltung hängt sehr stark ab, ob ich die Beteiligten zu einer Mitarbeit gewinnen kann und ob die Gruppe zu einem für alle befriedigenden Umgang mit Schwierigkeiten findet. Wenn es mir gelingt, wirklich auf die TeilnehmerInnen einzugehen und ihr Verhalten wertzuschätzen, kann ich sie dabei begleiten, auch an schwierigen Themen zu arbeiten und ggf. Lösungen zu finden.

In diesem Seminar soll die eigenen Haltung und ihr Einfluss auf die Reflexion im Mittelpunkt stehen:

  • Was für einen Einfluss hat meine eigene Haltung auf das Ergebnis des Trainings?
  • Wovon hängt es ab, ob sich die TeilnehmerInnen öffnen oder nicht?
  • Bin ich es gewohnt, auf Ressourcen und Gelungenes zu achten?
  • Wie formuliere ich?
  • Wie gehe ich mit ‚dichten‘ Themen um?
  • Wie kann ich Themen für alle sichtbar machen und dennoch eine wertschätzende Atmosphäre schaffen, in der die Gruppe konstruktiv an diesen Themen arbeitet?

Jede/r TrainerIn hat ihren/seinen eigenen Stil der Auswertung und auch der Formulierung. Hier gilt es, die eigene Haltung zu überprüfen und zu erkennen, was diese bewirken kann. Das hilft Euch dabei, das Trainingsziel zu erreichen und die Gruppe weiter zu bringen. Damit Ihr dies intensiv ausprobieren könnt, könnt ihr bei diesem Seminar gerne eure eigene Kooperationsübung mitbringen, anleiten und reflektieren. (Wenn Ihr das wollt, dann gebt mir bitte ca. zwei Wochen vorher Bescheid.)

Auch, wenn wir über jahrelange Erfahrung verfügen und eigentlich immer irgendetwas aus den Reflexionen herausholen können, so gehen wir doch in der Reflexion gerne immer wieder auf die gleichen Themen ein. Ob das Training jedoch intensiv wird oder einfach so vor sich ‚hinplätschert‘, hängt maßgeblich davon ab wie genau wir hinhören und uns von den TeilnehmerInnen leiten lassen. Durch die gemeinsame Auswertung von durchgeführten Kooperationsübungen könnt Ihr einiges über Eure eigene Art, Reflexionen zu gestalten, lernen. (Wenn Ihr selbst eine Übung anleiten wollt, meldet Euch bitte ca. zwei Wochen vorher bei mir.) So müsst Ihr das Ergebnis nicht dem Zufall überlassen.

Methoden:

  • Praxis- und Fallbeispiele
  • theoretische Inputs
  • Kleingruppenarbeit
  • Diskussion
  • kleinere Rollen- oder Fallbeispiele (z.B. Reflexion einer mitgebrachten Kooperationsübung auswerten)

Voraussetzungen:

  • Lust am Ausprobieren
  • für das Durchführen einer eigenen Reflexion: viel Erfahrung in der Durchführung und Auswertung von Kooperationsübungen mit Gruppen (mind. 10-20 Übungen)

Zielgruppe: ErlebnsipädagogInnen, die ihre Reflexionen weiter entwickeln wollen.

Termin: auf Anfrage

Trainerin: Maren de Klerk, Dipl.-Psychologin, Trainerin in der Ausbildung von ErlebnispädagogInnen bei ZIP

Kosten: 150,- Euro

Jetzt kostenlos beraten lassen
Wir rufen Sie gerne zurück.
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Angebote und Ideen.
* E-Mail
Vorname
Nachname